Start » Frauenheilkunde und Geburtshilfe » Geburtshilfe und Perinatologie

Klinik für Geburtshilfe und Perinatologie

Dr. Bärbel Basters-Hoffmann
Chefärztin

"Ein Kind erwarten, gebären und stillen
– von neuem eine Familie werden –
das geburtshilfliche Team im St. Josefskrankenhaus steht gerne an Ihrer Seite!"

Klinik für Geburtshilfe
und Perinatologie

RKK Klinikum -
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: +49(0)761 2711-2601
Fax: +49(0)761 2711-782601
Frauenheilkunde@rkk-klinikum.de
Aktuelle Informationen

Liebe Eltern,

ab dem heutigen Montag, 18. Mai 2020, setzen wir die Lockerungen innerhalb des weiter bestehenden Pandemie Schutzprogrammes auch in unserer Geburtshilfe um:

Ab sofort bieten wir auf der Mutter-Kind- Station St. Elisabeth wieder Familienzimmer an.

Wir erweitern unsere Besuchszeit auf das Zeitfenster von 8:00 bis 20:00 Uhr, um den Publikumsverkehr so besser über den Tag zu verteilen.

Jede unserer stationären Frauen darf für sich eine Bezugsperson benennen, von der sie täglich 2 Stunden Besuch empfangen darf.

 

Wir freuen uns über diesen ersten Schritt zurück in eine Normalität und sind erleichtert, dass endlich wieder etwas mehr Gemeinsamkeit in den allerersten Tagen für die Eltern und ihre Neugeborenen möglich ist.

 

Ihr geburtshilfliches Team des St.Josefkrankenhauses

 

Wir sind für Sie da

Mehr als 1800 Kinder kommen Jahr für Jahr im St.Josefskrankenhaus zur Welt – und wir freuen uns sehr über diesen Vertrauensbeweis.

Bereits in der Schwangerschaft stehen wir Ihnen mit dem umfassenden Kursprogramm von „rundherum“ mir Rat und Tat, Kursen und Gesprächen zur Verfügung.

Infoabende bieten werdenden Eltern mit dem Zugang über Computer, Tablet oder Telefon auch während der Corona-bedingten Einschränkungen die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und die Pflege des Neugeborenen zu informieren.

Zur Geburt halten sich rund um die Uhr pro Schicht 3 Hebammen für Sie bereit.

Der Kreißsaaltrakt bietet Ihnen in den 5 Gebärräumen einerseits genügend Platz, sich frei nach Ihren Bedürfnissen zu bewegen, andererseits den geschützten Raum für Rückzug und Geborgenheit.

Im Frühwochenbett begleitet Sie ein interdisziplinäres Team aus Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Kinderkrankenschwestern und Hebammen. Eigens ausgebildete Stillberaterinnen ergänzen das Team.

Perinatalzentrum Level II

Die enge Zusammenarbeit mit den Neonatologen unserer Kinderklinik und dem Zentrum für Kinderheilkunde der Universität, die neonatologische Intensivstation Tür an Tür mit der Geburtshilfe und der gute kollegiale Austausch zwischen den Teams, weisen uns als Perinatalzentrum Level II aus. Damit gewährleisten wir auch für werdende Mütter mit Vorerkrankungen oder schwangerschaftsbedingten Erkrankungen wie z.B. Diabetes und Bluthochdruck die fachlich kompetente Betreuung.

Im Falle vorzeitiger Wehentätigkeit und drohender Frühgeburt überwachen wir Sie gerne stationär. Ihr Kind kann nach Abschluss der 29. SSW bei uns geboren und unter einem Dach mit Ihnen sicher versorgt werden. Dabei legen wir gerade bei diesen zarten und bedürftigen Kindern besonderen Wert auf die Ernährung mit Muttermilch.

Akademisches Lehrkrankenhaus

Das St. Josefskrankenhaus ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg und deshalb zu Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter auf dem stets aktuellen Wissensstand in besonderem Maße aufgefordert.

Die Kooperation mit den Hebammenschulen in Lahr, Villingen und an der Universitätsfrauenklinik versetzt uns in die glückliche Lage, unser Wissen und unsere Erfahrung an begeisterte junge Frauen weitergeben zu dürfen und gleichzeitig von ihrer Energie im Kreißsaal profitieren zu dürfen.

Geburtshilfliche Akut-Ambulanz

Rund um die Uhr im Kreißsaal (auch ohne Voranmeldung)

Ergänzungsneubau 1. OG rechts: Kreißsaal (Tel. 0761/2711-2630)

Mit Beschwerden oder Besorgnis dürfen Sie sich jederzeit an uns wenden, wenn Ihre Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt nicht erreichbar sein sollte.

Frühschwangerschaft
  • Diagnostik und Behandlung von drohender Fehlgeburt
  • Diagnostik und Behandlung von Fehlgeburten medikamentös und/oder operativ
  • Diagnostik und Behandlung extrauteriner Schwangerschaften medikamentös oder operativ
  • Behandlung von Schwangerschaftserbrechen
Spätschwangerschaft
  • Diagnostik und Behandlung drohender Frühgeburt ab 29+0 SSW
  • Diagnostik und Behandlung schwangerschaftsbegleitender Bluthochdruck-Erkrankungen (Präeklampsie)
  • Mitbehandlung diabetischer Schwangerer
  • Mitbehandlung Schwangerer mit Zwillingen

Kreißsaal:

Geburt braucht einen geschützten Raum. Wir halten fünf Geburtsräume für Sie bereit, deren großzügiger Zuschnitt Ihnen Raum gibt, sich frei zu bewegen, unterschiedliche Hilfsmittel wie Seil, Ball oder Wanne zu testen und so in IHRE Geburt hinein zu wachsen.

Geburt ist ein höchst intimes, sehr privates Geschehen. Es ist wichtig, dass Sie sich geborgen fühlen. Bringen Sie gerne Ihre eigene Musik, Ihr bevorzugtes Massageöl oder Ihren Lieblingssnack mit – ansonsten versorgen wir Sie und Ihren Partner oder Partnerin natürlich gerne mit allem.

Geburt ist machbar – dennoch versteht es sich von selbst, dass wir das gesamte Repertoire sowohl für die Geburtserleichterung, als auch für den Notfall stets für Sie bereit halten.

  • Aufnahme zur Geburt ab 29+0 SSW
  • Individuelle Betreuung im Kreißsaal
  • Selbstbestimmung der Schmerztherapie: Homöopathie, Allopathie, Periduralanästhesie
  • Selbstbestimmung der Gebärposition
  • „Wassergeburt“
  • Ambulante Geburt
  • Vaginale Entbindung bei Frühgeburt oder Zwillingen
  • Kaiserschnitt nach Beratung
  • Kaiserschnitt in Regionalanästhesie (Spinal-, Periduralanästhesie) im Beisein einer Begleitperson
  • „Not“-Kaiserschnitt jederzeit möglich
Mutter-Kind-Station (2M):

Auf unserer Wochenbettstation versorgen wir Sie und Ihr Kind nach dem Konzept der Integrativen Wochenbettpflege, d.h. Mutter und Kind werden gemeinsam von ihrer jeweils zuständigen Fachkraft betreut.  Mutter und Kind werden nie getrennt und können sich gut aufeinander einspielen. So gewinnen Sie Vertrauen in Ihre Kompetenz als Mutter lernen die erstaunlichen Kompetenzen Ihres Neugeborenen kennen. Das ist die beste Vorbereitung für den Start in das Familienleben zuhause.

Unsere Pflegenden arbeiten nach den Prinzipien von „kinaesthetic infant handling“ und leiten auch Sie als Eltern darin an.

Eigens geschulte Still- und Laktationsberaterinnen unterstützen den Beginn der Stillbeziehung mit Ihrem Kind.

Regelmäßig finden Visiten durch einen Kinderarzt oder eine Kinderärztin statt, sodass alle Kinder vor Entlassung mindestens einmal untersucht werden.

Im Rahmen des Programms „Kommunikation erleichtern - Kooperation stärken (KeKs)“ versuchen wir unter Mitarbeit des „Sozialdienstes katholischer Frauen (SKF) Freiburg“ und des „Pädiatrischen Kinderschutzzentrums (KiZ)“ gezielt und früh Hilfen bei finanziellen, sozialen und rechtlichen Fragen zu leisten.

Die Aufenthaltsdauer bei uns bestimmen Sie selbst mit, auch eine „ambulante“ Geburt ist möglich.

Neugeborenen-Intensivstation (2HIT)

Frühgeborene zwischen 29+0 und 35+0 SSW sowie Neugeborene, die aus anderen Gründen weiterführender Diagnostik und Therapie bedürfen, werden auf unserer Neugeborenen-Intensivstation der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin von speziell ausgebildeten Mitarbeitenden einfühlsam und entsprechend aktuellem Stand des Wissens umsorgt und behandelt.

Diese Station liegt benachbart zur Mutter-Kind-Station, sodass Sie Ihr Kind dort immer besuchen können und in die Betreuung und Pflege eingebunden sind.

  • 24-Stunden-Präsenz eines kinderärztlichen Teams mit Spezialkenntnissen in der Behandlung und Betreuung Neugeborener im Haus
  • Frühe Kontaktaufnahme mit dem kinderärztlichen Team bei zu erwartenden Besonderheiten, damit früh- und rechtzeitige Absprache des Vorgehens vor, während und nach der Geburt
  • Phototherapie bei Neugeborenen-Gelbsucht
Ambulanz Dr. Basters-Hoffmann (persönliche KV-Ermächtigung: Überweisung notwendig)

Werktags 9-14 Uhr nach telefonischer Voranmeldung (Tel.: 0761/2711-2601)

Ergänzungsneubau 1. OG links

Bitte bringen Sie außer einem Überweisungsschein auch etwas Geduld zur Schwangerensprechstunde mit. Wir reservieren diesen Termin zwar für Sie und wollen Sie nicht warten lassen, aber in einer Geburtsklinik lassen sich manche Dinge nun einmal nicht ganz vorhersehen ...

Im Rahmen der „Vorstellung vor Geburt“ können Sie Ihre Wünsche mit uns besprechen, bei Besonderheiten beraten wir Sie und planen mit Ihnen den Geburtsablauf. Ein Untersucher oder eine Untersucherin mit Erfahrung führt bei Indikation vorgeburtliche Ultraschall-Untersuchungen (z.B. „Feindiagnostik“, „Doppler-Sonografie“) durch. Die Befunde fließen dann in die Geburtsplanung mit ein.

Besonderheiten in der Schwangerschaft können wir auf Überweisung ambulant mitbetreuen. So sorgen wir kontinuierlich für die Zeit der Geburt und die Zeit danach vor, Sie haben immer die gleichen Ansprechpartner.

  • Schwangerenberatung: „Vorstellung vor Geburt“
  • Mitbehandlung bei Risiko-Schwangerschaft: z.B. Fehl- oder Frühgeburtsbestrebung, Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Mehrlinge, Beckenendlage, Begleiterkrankungen
  • Pränatale Ultraschalldiagnostik: Untersuchungen im Hinblick auf Fehlbildungen und Wachstumsrestriktion, Doppler-Sonographie
  • Äußere Wendung aus Beckenend- oder Querlage
  • Frühe Kontaktaufnahme mit dem kinderärztlichen Team bei Risikoschwangerschaften

Unsere ergänzenden Angebote:

Informationsveranstaltungen (kostenfrei, jeweils 17:30 Uhr im Casino)

  • „Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett“: erster Dienstag im Monat
  • „Das gesunde Neugeborene“: zweiter Dienstag in ungeraden Monaten
  • „Pflege des Neugeborenen“: zweiter Dienstag in geraden Monaten
  • „Psychologische Aspekte zu Schwanger- schaft, Geburt und lange darüber hinaus“: dritter Dienstag im Monat

Individuelle Besichtigung der Kreißsäle Voranmeldung 0761/2711-2630)

„Rundherum“ Hebammenhilfe am St. Josefskrankenhaus:

Unsere Hebammen bieten werdenden Müttern Beratung, Begleitung und Betreuung während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (siehe Broschüre).

Geburtvorbereitungs– und Rückbildungstermine 2020
Themen für das Stillcafe
Segensfeier für Schwangere

  • Hebammensprechstunde bei Schwangerschaftsbeschwerden
  • Craniosacrale Behandlung, Akupunktur
  • Geburtsvorbereitung
  • Frühwochenbett- und Rückbildungsgymnastik, Babymassage
  • Häusliche Wochenbettbetreuung
  • Informationsforum „Café MammaMia“

 

Baby-Galerie“: Bilder von Kindern, die bei uns auf die Welt kommen, finden Sie – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – schon kurz nach der Geburt online in unserer „Baby-Galerie“.

Sekretariat

Chenda Sar
Tel: +49(0)761 2711-2601
frauenheilkunde@rkk-klinikum.de

 

Heidi Schmid
Tel: +49(0)761 2711-2601
frauenheilkunde@rkk-klinikum.de