Start » Wirbelsäulenchirurgie » Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Dr. Frank Hassel
Chefarzt
"Zentraler Bestandteil unseres Selbstverständnisses ist die persönliche, empathische Zuwendung zu Ihnen als Patient. Wir suchen mit Ihnen zusammen, eine für Sie maßgeschneiderte Therapie Ihrer wirbelsäulenbedingten Beschwerden aus."

Kontakt

Klinik für Wirbelsäulenchirurgie
RKK Klinikum -
Loretto-Krankenhaus
Mercystraße 6
79100 Freiburg im Breisgau
Tel: +49(0)761 7084-146
Fax: +49(0)761 7084-165
Orthopädie@rkk-klinikum.de
Kurzvita

Vor Übernahme der Chefarztverantwortung für die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie war Herr Dr. Hassel als Oberarzt und Leiter der Wirbelsäulentherapie an der HELIOS Rosmann Klinik in Breisach tätig. Zuvor absolvierte er seine Facharztausbildung an der renomierten Fachklinik für Wirbelsäulenerkrankungen, der Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen, „Deutsches Skoliosezentrum“, bei Chefarzt Dr. Metz-Stavenhagen, sowie der Helios Rosmann Klinik Breisach, als auch dem St. Marienkrankenhaus in Ludwigshafen. Das Medizinstudium und die Promotion absolvierte Dr. Hassel an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz.

Herr Dr. Hassel ist Facharzt für Orthopädie, mit den Zusatzweiterbildungen Sportmedizin und Chirotherapie. Er ist zertifizierter Wirbelsäulenchirurg mit dem „Masterzertifikat“ der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft und dem „European Spine Diploma“ der Eurospine (Europäische Wirbelsäulengesellschaft).

Des weiteren ist er als Instruktor und Referent bei zahlreichen Workshops und Kongressen national und international im Fachbereich Wirbelsäule tätig.

Er ist Mitglied in der DWG (Deutsche Wirbelsäulengesellschaft), Eurospine (Europäische Wirbelsäulengesellschaft), AO Spine, VLOU (Verband leitender Orthopäden und Unfallchirurgen), VSOU und SIMEG.

Über uns

Seit 2009 bieten wir in unserer Klinik für Wirbelsäulenchirurgie kompetentes Fachwissen in der Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenerkrankungen an. In unserem Team arbeiten sowohl Orthopäden als auch Unfallchirurgen in der Behandlung zusammen. Unsere Therapiemöglichkeiten erstrecken sich über konservative (nicht-operative), minimalinvasive, bis hin zu operativen Behandlungsmethoden an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule. Die enge Zusammenarbeit mit unserer Abteilung für Anästhesie im Bereich der Schmerztherapie rundet unser komplettes Spektrum der Wirbelsäulenbehandlung ab.

Leistungsspektrum der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Sämtliche gängigen Behandlungsverfahren an der Wirbelsäule (konservativ wie operativ) werden bei uns durchgeführt (siehe unten).
Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf minimalinvasiven Techniken. Diese sind für den Patienten besonders schonend. Durch kleinere Wunden, schnellere Mobilisierung und Heilung führen diese zur früheren Entlassung und schnelleren Wiedererlangung der vollen Leistungsfähigkeit.

  • Schmerztherapeutische Verfahren (Facetteninfiltration, Periduralkatheter, Wurzelblockaden, etc.)
  • Minimalinvasive Verfahren (Facettendenervation, Nukleoplastie, perkutane Instrumentationen und Fusionen)
  • Versorgung bei Osteoporose (Kyphoplastie, spezielle Implantate mit Zementaugmentation)
  • Mikrochirurgische Nukleotomie, endoskopische Nukleotomie (Entfernung eines Bandscheibenvorfalls)
  • Dekompression Spinalkanal, (Erweiterung des Rückenmarkkanals)
  • Dynamische Stabilisierung (z.B. Bandscheibenprothese)
  • Dorsale und ventrale Stabilisierung bei Instabilitäten u./o. Deformitäten (Fusionen)
  • Korrekturspondylodesen bei Deformitäten (Aufrichtungsoperationen bei Fehlstellungen der WS wie Skoliose oder Kyphose)
  • Frakturversorgung der Wirbelsäule

Die Behandlungsverfahren erstrecken sich über die Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule und das Iliosakralgelenk.

Spezialgebiete:

endoskopische Bandscheibenoperationen
Navigation und 3D-Bildgebung mit dem O-Arm

Sprechstunden:

Nach tel. Voranmeldung : Tel. 0761-7084-146 od. -636

Allgemeine WS-Sprechstunde
(zur Vorstellung benötigen Sie eine Überweisung vom Orthopäden/Unfallchirurgen, Chirurgen oder Internisten mit Rheumatologischer Zusatzbezeichnung)
Mo. und Mi. 8:00-13:00 Uhr

Privatsprechstunde Chefarzt Dr. Hassel
Mo., Mi., Do. von 14:00-16:00 Uhr

Notfälle

24h tgl. über unsere Notfallambulanz
Tel. 0761-7084-106

Selbstverständnis der Abteilung

Zentraler Bestandteil unseres Selbstverständnisses ist die persönliche, empathische Zuwendung zu Ihnen als Patient, beginnend beim Aufnahmepersonal, dem Pflegepersonal und bei den betreuenden Ärzten. Wir versuchen zunächst nach Möglichkeit einen nichtoperativen Therapieansatz für Sie zu finden. Sollte doch eine Operation notwendig sein, wird der Operateur vor der Operation genau über den geplanten Eingriff informieren und Sie nach der Operation persönlich weiterbetreuen.

Durch einen freundlichen, offenen Umgang in einer Sprache, die Sie als“ Nichtmediziner“ auch verstehen, versuchen wir Ihnen, die Furcht vor dem Bevorstehenden zu nehmen und sorgen mit unserer hohen fachlichen Kompetenz und langjährigen Erfahrung dafür, dass Sie in einem hohen Prozentsatz ein sehr gutes Operationsergebnis erreichen. Offenheit im Umgang mit Komplikationen , welche zum Glück bei uns selten sind, jedoch immer wieder auftreten können, ist für uns ein weiterer zentraler Bestandteil unseres Selbstverständnisses und ist eine zwingende Voraussetzung für ein vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis.

Bei jeder Operation ist ein erfahrener Oberarzt mit Facharztstatus dabei, welcher immer für die bestmögliche Qualität der Operation sorgt. Das Entlassmanagement sorgt für die Organisation der nahtlosen Weiterbetreuung nach Ihrer Krankenhausentlassung und wir informieren Sie über mögliche Nachkontrolltermine. Falls bei Ihnen ein Eingriff ansteht, mit welchem wir zu wenig Erfahrung haben, organisieren wir für Sie einen Aufnahmetermin in einer anderen Klinik in Deutschland, welche dafür kompetent ist und mit dem geplanten Eingriff genügend Erfahrung hat. Sie können also versichert sein, dass wir bei den Eingriffen, welche wir Ihnen vorschlagen, genügend Kompetenz und Erfahrung haben.

Sekretariat

Andrea Schüler
Tel: +49 (0) 761/7084-146
Fax: +49 (0) 761/7084-165
Orthopädie@rkk-klinikum.de

Verena Göbel
Tel: +49 (0) 761/7084-146
Fax: +49 (0) 761/7084-165
Orthopädie@rkk-klinikum.de

Jessica Hess
Tel: +49 (0) 761/7084-146
Fax: +49 (0) 761/7084-165
Orthopädie@rkk-klinikum.de