Start » Das RKK Klinikum aus der Sicht eines Patienten

Das RKK Klinikum aus der Sicht eines Patienten

Im November 2014 lag Herr Emmanuel Beule, verheiratet und Vater von 3 Kindern, damals 40 Jahre alt, mit einem lebensbedrohlichen Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS), zu Deutsch Lungenversagen, im St. Josefskrankenhaus. Über die Zeit im RKK Klinikum hat der ein Buch geschrieben. Das Tagebuch zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, wie es im RKK Klinikum gelingt die Kompetenz eines großen Klinikums mit der besonderen Atmosphäre von Ordenskrankenhäusern zu verbinden.

Am 21. Juni 2018 um 18.00 Uhr findet in der Cafeteria des St. Josefskrankenhauses eine öffentliche Lesung mit einem einleitenden Impulsvortrag statt. Zu Gast ist der Autor Herr Emmanuel Beule. Im Anschluss werden er und Pflegedienstleiter Pascal Kuske für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Anmeldung erforderlich über info@rkk-klinikum.de oder Telefon 0761 2711-2001.

Sehen Sie hier den im St. Josefskrankenhaus gedrehten aktuellen SWR-TV-Beitrag „Nach Koma erwachen wie aus einem Alptraum“.
Ein ausgiebiges Interview mit Emmanuel Beule ist in der hier abrufbaren aktuelle Ausgabe des Mitarbeitermagazins Quartett abrufbar. Auch in der SWR-Sendung „Kaffee oder Tee“ hat Emmanuel Beule ein hier abrufbares TV-Interview gegeben.