Start » Erfolgreiche Therapie bei Fuß- oder Schulterschmerzen

Erfolgreiche Therapie bei Fuß- oder Schulterschmerzen

Dr. med. Joerg Halbgewachs

Spezialisten des Loretto-Krankenhaus laden Interessierte am Mittwoch, 4. März 2015 zum Gesundheitsforum Freiburg – Am Mittwoch, 4. März 2015 um 19 Uhr sprechen die Gelenkspezialisten Dr. med. Jörg Halbgewachs, Leiter Schulterzentrum und Dr. med. Christian Häußler, Leiter Fußchirurgie im Freiburger Loretto-Krankenhaus (Mercystraße 6-14, Saal St. Josef) zum Thema „Erfolgreiche Therapie bei Fuß- oder Schulterschmerzen“. Bei dem Gesundheitsforum des RKK Klinikums haben Interessierte die Möglichkeit sich aus erster Hand über Ursachen, moderne Diagnostik und neue Behandlungsmethoden bei Fuß- oder Schulterbeschwerden zu informieren. Dabei wird auch kritisch diskutiert in welchen Fällen Operationen vermeidbar sind. Der Eintritt ist frei; aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 0761/7084-2001 oder per E-Mail an Susanne.Schemmer@rkk-klinikum.de

Dr. med. Christian Haeussler

Das Fuß- und das Schultergelenk gehören zu den komplexesten Gebilden des menschlichen Körpers und funktionieren durch ein äußerst komplexes Zusammenspiel von Gelenken, Sehnen, Muskeln und Bändern. So gehören schmerzende Füße zu den häufigsten Problemen in einer orthopädischen Sprechstunde. Hierbei ist der Hallux valgus, meist zusammen mit Hammer- oder Krallenzehen auftretend, eine besonders häufige Fehlstellung, die zunehmende Beschwerden bereitet. Diese Fehlstellung kann für viele Patienten auch zu einem ernstzunehmenden kosmetischen Problem werden. Daneben bereiten Erkrankungen im Bereich des Rückfußes in vielen Fällen Probleme. Hier sei vor allem der Knick-Senk-Spreizfuß erwähnt, auch der Fersensporn und Veränderungen der Achillessehne sind häufige Ursachen für Schmerzen. Nicht zuletzt ist eine große Anzahl der Fußgelenke von Veränderungen durch Arthrose betroffen. Das Schultergelenk ist eines der anfälligsten Gelenke am Körper. Aufgrund der vielen Muskeln, Sehnen und Bändern die am Bewegungsablauf beteiligt sind liegt hier die größte Verletzungsgefahr. Insbesondere im Rahmen der „medialen“ Diskussion um „unnötige“ Operationen sollte hier eine frühzeitige Abklärung von Schulterschmerzen erfolgen. Die Arthroskopie (= Gelenkspiegelung) ermöglicht Operationen minimal-invasiv durchzuführen und dadurch den Heilungsprozess enorm zu beschleunigen. Oftmals kann aber auch bei rechtzeitiger Diagnose eine Operation hinausgezögert oder sogar vermieden werden. Sollte dennoch eine Operation an Fuß oder Schulter notwendig sein, bedarf es einer sorgfältigen Diagnostik und Beratung. Für den Erfolg einer Operation sind dann neben erfahrenen Operateuren die anschließend konsequente Nachbehandlung und Betreuung der Patienten entscheidend.

Gesundheitsforum
„Erfolgreiche Therapie bei Fuß- oder Schulterschmerzen“
Mittwoch, 4. März 2015, 19 Uhr
Loretto-Krankenhaus (Saal St. Josef)
Mercystaße 6-14, Freiburg