Start » 1. Internationalen Tag der Patientensicherheit

1. Internationalen Tag der Patientensicherheit

(zum vergrössern klicken)

Der 17. September 2015 ist zum 1. Internationalen Tag der Patientensicherheit erklärt worden. Der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat gemeinsam mit den Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. alle Einrichtungen im Gesundheitswesen zur aktiven Gestaltung dieses Tages eingeladen. In den Häusern des RKK Klinikums werden wir unsere Patientinnen und Patienten zu diesem Thema einbeziehen und beteiligten.

Unsere Hygienefachkräfte werden die Patientinnen und Patienten in deren Patientenzimmern besuchen und sie über die richtige Anwendung der Händedesinfektion aufklären und darin unterweisen. Die Händedesinfektion bei den Patientinnen und Patienten selbst ist ein noch häufig ungenutztes Potential, um Infektionsketten zu unterbrechen oder den Erregertransfer zu reduzieren.

Ziel ist es, das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Händehygiene zu steigern und die Eigeninitiative zur Händehygiene bei den Patientinnen und Patienten zu stärken. Die Patientinnen und Patienten in den ausgesuchten Bereichen erhalten jeweils eine Taschenflasche Händedesinfektionsmittel und Informationsmaterial.

(Bildquelle: Charité Universitätsmedizin Berlin – Institut für Hygiene und Umweltmedizin)

Grundsätzlich hat das Thema Patientensicherheit im RKK Klinikum eine lange und gelebte Tradition. Es ist eingebunden in das Risikomanagement, welches im Qualitätsmanagement verankert ist. Viele verschiedene Maßnahmen auf unterschiedlichen Ebenen dienen dazu, die Patientensicherheit zu erhöhen. Die Anwendung der WHO-Checkliste im OP erfolgt seit vielen Jahren.

Zur Vermeidung von Verwechslungen erhält jeder Patient ein Patientenidentifikationsband. Ein Meldesystem für unerwünschte Ereignisse ist eingeführt. Fortbildungen im Bereich Hygiene und Brandschutz sind verpflichtend für alle Mitarbeiter.

Dies ist nur ein Ausschnitt der Maßnahmen, die durch das Risikomanagement im RKK abgedeckt werden. Die nachfolgende Graphik stellt eine Übersicht über das Risikomanagement im RKK dar.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte gerne an das Qualitätsmanagement im RKK qm@rkk-klinikum.de.