Start » Innere Medizin » Pneumologie

Innere Medizin - Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin

sjk-prof-stephan-sorichter
Prof. Dr. Stephan Sorichter
Chefarzt
„Im Atemholen sind zweierlei Gnaden:
Die Luft einziehen, sich ihrer entladen;
jenes bedrängt, dieses erfrischt;
so wunderbar ist das Leben gemischt.
Du danke Gott, wenn er dich preßt,
und dank ihm, wenn er dich wieder entläßt“.

Johann Wolfgang von Goethe

Kontakt

Klinik für Pneumologie
und Beatmungsmedizin

RKK Klinikum -
St. Josefskrankenhaus
Sautierstraße 1
79104 Freiburg im Breisgau
Tel: +49(0)761 2711-2751
Fax: +49(0)761 2711-782751
Pneumologie@rkk-klinikum.de
Kurzvita

Bis zur Berufung auf die Chefarztstelle der Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin am St.
Josefskrankenhaus im Oktober 2013 war Prof. Sorichter für über 10 Jahre als Leitender Oberarzt der Abteilung Pneumologie an der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg tätig.
Dort hat er auch seit 1992 seine klinische Ausbildung mit den Schwerpunkten Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin und Sportmedizin absolviert. Die Grundlagen für seine Forschungen erlernte er als Student an der Universität Innsbruck, wohin er als Stipendiat nach der Approbation zurückkehrte. Wissenschaftlich liegt der Schwerpunkt neben der (Patho-) Physiologie vor allem im Bereich der angewandten Medizin. Als ehemalige Lehrbeauftragter der medizinischen Universitätsklinik war und ist ihm weiterhin die patientennahe, klinische als auch didaktische Ausbildung ein besonders Anliegen. 

Über uns

Die Pneumologie befasst sich mit der Erkennung und Behandlung von Lungenerkrankungen. Diese umfassen Krankheitsbilder wie Asthma, Allergien, chronische Bronchitis, Lungenentzündungen, die frühe Erkennung und Abklärung von Lungenkrebs sowie Schlafstörungen und deren Folgen.
Lungenerkrankungen nehmen oft einen chronischen Verlauf, sodass wir es als unsere Aufgabe verstehen, Patienten über einen längeren Zeitraum zu begleiten. Dabei steht die Lebensqualität im Mittelpunkt unseres Handelns.

Stationäre Behandlung

Die Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin ist Teil der Inneren Medizin. Dabei betreuen wir unsere Patienten vom akuten Krankheitsstadium (z.B. auf unserer Intensivstation) bis zur Entlassung nach Hause oder in eine Anschlussheilbehandlung.  Neben akuter invasiver (über einen Beatmungsschlauch) und nichtinvasiver (über eine Maske) Beatmung, erfolgen auch die stationären Kontrollen von Patienten mit Heimbeatmungstherapie. Dies schließt natürlich auch alle Formen der Sauerstofflangzeittherapie mit ein.

Pneumologische Privatambulanz

Sehr herzlich heißen wir Sie in unserer pneumologischen Privatambulanz willkommen.
Neben der Diagnostik und Therapie des kompletten Spektrums aller pneumologischer Krankheitsbilder, inklusive Allergologie und schlafbezogener Atmungsstörungen, bieten  wir zusätzlich unsere Hilfe bei speziellen Fragestellungen an, wie:

     Anstrengungsasthma
     Internistische Sportmedizin mit Funktionsdiagnostik
     Atemprobleme bei Musikern in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Institut für Musikermedizin

Weaningzentrum

„Weaning“ beschreibt die Entwöhnung von einer Beatmung. Bei langzeitbeatmeten Patienten, insbesondere mit begleitender Lungenerkrankung, ist der Entwöhnungsprozess häufig verlängert. Um den Entwöhnungsprozess positiv zu beeinflussen, werden unsere Patienten kontinuierlich von Atmungstherapeuten begleitet. Dabei werden im therapeutischen Team (Ärzte, Pflege, Physiotherapie, Logopädie, etc.) individuelle, auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmte Entwöhnungsstrategien geplant und umgesetzt. Weitere Informationen zu unserem Weaningzentrum.

Funktionslabor

In unserem modern eingerichteten Lungenfunktionslabor führen wir Lungenfunktionsprüfungen durch, messen die Blutgaszusammensetzung und beraten unsere Patienten in der Inhalationstechnik und Langzeit-Heimsauerstofftherapie. Zusätzlich bieten wir privatärztlich eine ausgebaute kardiopulmonale Leistungsdiagnostik und die Abklärung schlafassoziierter Störungen an.

Invasive Diagnostik

Invasive Untersuchungen umfassen diagnostische und therapeutische Pleurapunktionen, Bronchoskopien (inklusive endobronchialer Ultraschall), Thorakoskopien sowie die Rechtsherzkatheteruntersuchung. Lungenspiegelungen (Bronchoskopien) zur Beurteilung der Atemwege und Entnahme von Gewebeproben erfolgen abhängig von Patientenzustand und Invasivität sowohl in Analgosedation (schlafend, selbst atmend) als auch in Narkose (schlafend, beatmet).

Außerdem bieten wir Thorakoskopien zur Behandlung von Wasseransammlungen und Luft zwischen Rippenfell und Lunge, sowie zur Abklärungen von Raumforderungen  an. In der Rechtsherz- katheteruntersuchung kann der Pneumologe den Blutdruck im Lungenkreislauf messen und Hochdruckerkrankungen feststellen und einordnen.

Sekretariat

Jasmin Depner
Tel: +49(0)761 2711 2751
Fax: +49(0)761 2711 782751
Pneumologie@rkk-klinikum.de